submenu-page.php
content-page.php

Zielobjektsuche

Corinn Anyanwu auf der Freifläche mit Dorian

Corinn während der Zielobjektsuche

Was ist die Zielobjektsuche?

Die Zielobjektsuche (ZOS) nutzt die Fähigkeit des Hundes, geringste Geruchsspuren aufzuspüren und voneinander zu unterscheiden, denn das Riechzentrum unserer Hunde ist etwa 40 Mal größer als das des Menschen.

Während des ZOS-Trainings zeige ich Ihnen wie Sie Ihren Hund dazu bringen, von Ihnen zuvor versteckte kleinste Gegenstände aufzuspüren und konzentriert anzuzeigen.

Ihren Ursprung hat die Ziel-Objekt-Suche in der Spürhundarbeit der Polizei. Der Hundeverhaltensexperte und ehemalige Leiter der Polizeidiensthundeschule Sachsen Thomas Baumann und seine Frau Ina vom Hundezentrum Baumann bei Treuenbrietzen (Brandenburg), haben eine Trainingsform entwickelt die es nicht nur Leistungshunden sondern auch unseren Familienhunden ermöglicht sich auf dem Gebiet der Ziel-Objekt-Suche als Nasengenies zu bewähren.

Vorteile vom ZOS

  • eines der effektivsten Auslastungsmodelle
  • ZOS eignet sich für jeden Hund, ob Zwerg, Riese, Welpe oder Senior
  • die soziale Bindung an den Menschen wird verbessert
  • die Aufmerksamkeit und Konzentration des Hundes wird gefördert.
  • In der ZOS Arbeit wird neben der Nase der gesamte Organismus des Hundes beansprucht, ein Garant für einen zufriedenen und ausgeglichenen Hund
  • ZOS ist leicht zu erlernen und kann auch im häuslichen Bereich uneingeschränkt angewendet werden
  • unsichere und ängstliche Hunde die z.B. Probleme mit Untergründen haben bekommen durch die ZOS Arbeit mehr Selbstvertrauen und Sicherheit im Alltag
  • das Interesse des Hundes an unerwünschten Verhaltensweisen wird umgelenkt

Neue Kurstermine

Zielobjektsuche – Anfänger

  • in Planung, demnächst mehr

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten

 
comments.php