page.php

Hundeerziehung

Konzepte für die Hundeerziehung gibt es mit der Weile einige. Leider behaupten viele das einzig wahre zu sein. Zum Glück lassen sich die Hunde nicht in Schubladen stecken und somit kommen viele eingleisige Trainer(-innen) mehr oder weniger schnell an Ihre Grenzen.

Familienhunde sind Rudeltiere, die wie in freier Wildbahn, eine klare Struktur brauchen um ihr Leben in unserer/ihrer Umwelt zu bestreiten. Der Familienhund sollte lernen, das auch der Pseudo-Artgenosse Mensch diese Strukturen bieten kann. Nur wenn der Hund eine klar strukturierte Führung geniesst, wird sich der Hund zu einem zuverlässigen Familienmitglied entwickeln können.

Ebenso wenig darf das soziale Miteinander zwischen Mensch und Hund nicht zu kurz kommen. Eine sterile materielle Beziehung führt in der Regel nur begrenzt zum Erfolg und führt nicht zur gewünschten Zuverlässigkeit.

Einbahnstrassen in der Erziehung gibt es bei uns nicht. Wir vermeiden das Denken in Schubladen und lassen uns auf das Individuum Hund und Mensch auch individuell ein. Durch positive Verstärkung werden die ersten Übungen aufgebaut, dennoch lernt der Hund das es in seinem Leben auch Grenzen gibt, die art- und typgerecht durchgesetzt werden.

Die Erziehung eines Hundes sollte von der individuellen Entwicklung des Hundes und den individuellen Fähigkeiten des Hundehalters abhängig gemacht werden. Aus diesem Grunde legen wir Wert darauf uns nicht auf einzelne Konzepte zu reduzieren zu lassen sondern angepasst an den Wünschen der Hundebesitzer zu arbeiten. Dazu können wir auf eine grosse Auswahl an Trainingsmöglichkeiten zurück greifen, die uns und damit auch Sie dazu befähigen mit fast jedem Problem der Erziehung fertig zu werden.

Wenn Sie Fragen haben oder vielleicht schon einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an uns unter 06223 4877657 oder schrieben uns eine E-Mail an info[a]aufallenvieren.de.