Hundetrainer Praktikum

Als Hundetrainer solltest du nie wirklich ausgelernt haben. Gerade am Anfang deiner Karriere als Hundetrainer ist es wichtig viel Erfahrung zu sammeln um deine Fertigkeiten im Umgang mit Menschen und Ihren Hunden zu verfeinern. Ich gebe dir die Möglichkeit genau dieses zu tun. Erweitere deinen Horizont im Rahmen eines ein wöchigen Hundetrainer Praktikum an meiner Seite in meinem Trainer und Dogwalker Alltag.

Eine Hundetrainer Ausbildung gibt dir eine solide Grundlage an theoretischem Wissen die du als zukünftige(r) Hundetrainer/-in brauchst. Wenn auch seit einigen Jahren die Praxis  bei vielen Ausbildungen zum Hundetrainer/-in anschaulich vermittelt wird, so bleiben sich die Ausbildungsstätten in ihrer Methodik des Trainings recht treu. Es wird meist nur eine Methodik vermittelt und daneben bleiben andere unbeleuchtet bzw. völlig außen vor.

Dabei ist es als Hundetrainer/-in, Verhaltensberater/-in, Hundepsychologe/-in usw. so sehr wichtig sich mit verschiedenen Methodiken und Herangehensweisen beim Umgang mit Hunden auszukennen und diese eventuell auch anwenden zu können. Einseitigkeit führt häufig in eine Sackgasse und meistens nur dazu daß dem Mensch-Hund-Team nicht oder nur unzureichend geholfen werden kann.

„Wissen ist zwar Macht“ aber gepaart mit praktischer Erfahrung kannst du weit aus mehr als Hundetrainer erreichen als du glaubst.

Sieh das Hundetrainer Praktikum als dein persönliches und individuelles Coaching als Hundetrainer. Profitiere von meiner über 12-jährigen Erfahrung als Hundetrainer und Coach für Hundemenschen um deinen Horizont zu erweitern und insbesondere die Feinheiten des Führanspruchs und der Führkompetenz kennenzulernen und zu erleben. Vielleicht ist ja etwas dabei das dir gefällt und du in deine Toolbox integrieren möchtest.

Inhalte des Hundetrainer Praktikum

Begleite mich während einer Woche von Montag bis Sonntag und nehme an meinem Alltag als Hundetrainer und Dogwalker teil. Profitiere von meiner Erfahrung und erlebe individuelles und bedürfnisorientiertes Coaching von Menschen mit Ihren Hunden.

Montag – Freitag vormittags bis früher Nachmittag bist du mit mir als Dogwalker unterwegs, wir holen die Hunde ab und führen Sie in der Region Heidelberg aus. Bei den Rudelspaziergängen lernst die verschiedenen Persönlichkeiten kennen und erfährst viel über die Dynamik von Hundegruppen. Die Interaktionen unter den Hunden  helfen dir auch komplexere Verhaltensweisen zu verstehen.

Dienstag – Freitag Nachmittag bis früher Abend kannst du den Kursen und Einzelstunden beiwohnen. Dienstag und Mittwoch gebe ich Schnüffelkurse, Donnerstag und Freitag Einzelstunden und Coachings. Gerade das individuelle Training gibt dir Einblick in die direkte und persönliche Arbeit mit Hundemenschen. Du lernst die Methodendiversität kennen, die es braucht um optimal auf den Kunden und seine Bedürfnisse an seinem Hund eingehen zu können.

Samstag vormittags gebe ich Erziehungskurse. Von 10 bis ca. 13 Uhr begleitest du mich bei den Kursen mit den unterschiedlichsten Hundeleuten und deren Hunde. Hierbei erlebst du wie es trotz eines bestimmten Themas verschiedene Herangehensweisen beim Training mit dem Individuen gibt. Ganz getreu dem Motto: viele Wege führen zum Ziel.

Samstag nachmittags geht es wieder um individuelles Training. Ob bei mir auf dem Platz oder vor Ort beim Kunden.

Sonntag vormittags klingt das Praktikum mit einem der wichtigsten Bereiche einer Hundeschule aus. Der Welpentreff beeinflusst bekanntermaßen die Grundlagen für die Hundeentwicklung. Auch hier steht der individuelle Umgang mit den einzelnen Teilnehmern im Vordergrund. Der nachfolgende Hundetreff lässt dich wieder in die Dynamik einer Hundegruppe eintauchen. Verhaltensweisen erleben und individuelle Kommunikationsformen kennenlernen.

Intensive Betreuung inklusive

Während deines Hundetrainer Praktikums kannst du mich mit deinen Fragen rund um das Hundetraining/Hundeverhalten löchern. Deinen eigenen Hund kannst du unter gewissen Bedingungen mitbringen. Allerdings ist ein individuelle Beratung zu deinem Hund nicht möglich. Sollte er schwierig sein ist eventuell ein Maulkorb nötig, sofern er an den Rudelspaziergängen teilnehmen soll.

Möchtest du im Vorfeld mehr über mich erfahren so kannst du hier meinen Lebenslauf und meine Qualifikation einsehen.

Ich stelle dir gerne eine Teilnahmebescheinigung aus. Leider ist das Praktikum von keiner offiziellen Institution als Fortbildung oder ähnliches anerkannt. Aber sieh es so, die Erfahrung die du dabei sammelst ist unersetzbar. Und wenn es nur darum geht zu erfahren, wie du es in Zukunft nicht machen möchtest 😉 . (Hat mir am Anfang meiner Laufbahn auch sehr geholfen!)

Bedingungen zur Teilnahme am Hundetrainer Praktikum

Natürlich muss über Kosten gesprochen werden…
Das 1-wöchige Praktikum kostest dich 350€. Solltest du mich länger als eine Woche begleiten wollen, bespreche ich gerne ein individuelles Angebot mit dir.

Solltest du individuelles Training wünschen, sollten wir auch das im Vorfeld besprechen. Allerdings kommen da extra Kosten auf dich zu.

Zusätzlich musst du dich um eine eigene Unterbringung kümmern, für die auch noch Kosten entstehen. Gerne helfe ich dir bei der Suche nach geeigneten Hotels.

Dein Mindestalter sollte 21 Jahre sein, du solltest einen Führerschein besitzen und eventuell ein Auto um zu verschiedenen Treffpunkten zu gelangen.

Ein Beginn des Hundetrainer Praktikum ist immer zum Anfang einer Woche möglich. Teilnehmen können maximal 2 Personen.

Anmeldung zum Praktikum

Jetzt musst du dich nur noch trauen :D.

Ich würde mich freuen wenn dich mein Angebot interessiert und du dich bewirbst. Schreibe mir dazu einfach eine formlose Mail und erzähl mir ein wenig über dich. Motivation und Ambitionen dürfen gerne darin auftauchen wie ein kleiner Lebenslauf.

Schreibe mir einfach an info[a]aufallenvieren.de Betreff sollte „Hundetrainer Praktikum“ sein.

 

Teilen