Labrador Amy zeigt sich demütig nachdem ein Verhalten korrigiert wurde.

Das „Grenzen setzen“ in der Hunderziehung

Immer wieder hört man von deeskalierenden Signalen in der Kommunikation unter Hunden oder in der Hund Mensch Kommunikation. Diese werden eingesetzt um zu beschwichtigen und in einer sozialen Konfliktsituation für Entspannung zu sorgen.

Sicher sind diese Signale wichtig um eine Beziehung im sozialen Sinne zu stabilisieren. Allerdings finde ich es genauso wichtig eine Eskalationsbereitschaft seitens des Menschen zu zeigen, damit der Hund letztendlich gesetzte Grenzen einhält und diese auch als ernst zu nehmen wahrnimmt.

Das „Grenzen setzen“ in der Hunderziehung weiterlesen

Zuverlässiges Zurückkommen des Hundes

Während es im ersten Teil um die Rahmenbedingungen und im zweiten Teil nur um die Orientierung an dir ging, geht es im dritten Teil des Trainings um das zuverlässige Zurückkommen auf Aufforderung.

Das hier beschriebene Training ist auf nicht kooperative Hunde ausgerichtet, nur geeignet wenn der Hund physisch gesund ist und die Beziehung zwischen dem Hund und seinem Menschen ein vernünftiges Fundament aufweist. In vielen anderen Fällen gibt es geeignetere Methoden um ein grundsätzliches Rückruftraining aufzubauen. Zuverlässiges Zurückkommen des Hundes weiterlesen

Übungsspaziergang an der Schleppleine

Rückruftraining mit dem Hund – Die Orientierung an dir

In dem Beitrag: Der zuverlässige Rückruf des Hundes, die Rahmenbedingungen habe ich die Bedingungen beschrieben die dein Hund und du erfüllen sollten, damit das mit dem zuverlässigen Rückruf auch klappt. In diesem Beitrag legen wir die Basis für das eigentliche Rückruftraining. Ohne Orientierung an dir wird der Rückruf nicht zuverlässig werden. Dies gilt besonders für Hunde die wenig oder sogar gar nicht kooperativ sind. Rückruftraining mit dem Hund – Die Orientierung an dir weiterlesen

Schleppleinentraining mit freilaufenden Labrador

Der zuverlässige Rückruf des Hundes, die Rahmenbedingungen

Es kommt in jeder Mensch-Hund-Beziehung zu dem Problem, dass der zuverlässige Rückruf des Hundes nicht mehr funktioniert. Sei es, dass der natürliche Nachlaufmechanismus des jungen Hundes aufhört und der Hund versucht seine eigenen Wege zu gehen. Oder er sich in seiner Umgebung sicher genug fühlt und benötigt den Rückhalt seines Zweibeiners nicht mehr wirklich. Die Welt da draussen so spannend geworden ist, dass „hund“ sich in seiner Welt verliert und seinen Menschen nicht mehr wahrnimmt/wahrnehmen kann.

Der zuverlässige Rückruf des Hundes, die Rahmenbedingungen weiterlesen